Donnerstag, 19. April 2018

Wer schön sein will muss lachen

[Beitrag enthält Werbung]
Als die Fotos für diesen Beitrag entstanden sind, lag draußen noch Schnee. Während ich diese Zeilen tippe schaue ich auf den Baum vor dem Fenster. Mittlerweile ist hat er kleine, saftig grüne Blätter und die Vögel zwitschern. Endlich ist der Frühling richtig da. Die ersten angenehmen Frühlingstage habe ich in vollen Zügen genossen. Aber erstmal schiebe ich die

Staubschicht vom Blog. Ein später Frühling, der sich nach Sommer an fühlt tut meiner Seele gut. Deshalb kann ich das Statementshirt nun voller Freude und vor allem ohne Winterjacke tragen.

Farben des Frühjahrs 2018 

Für den Plott von Hamburger Liebe habe ich mich an ein paar Farben getraut. Die Farben sind nicht zufällig gewählt. Es sind die PANTONE Frühjahrsfarben der Londoner Fashion Week. Die Designer*innen arbeiten natürlich schon mit den Farben für die Herbst/Winter Kollektion, aber ich freue mich, dass ich die aktuelle Jahreszeit genießen kann und nicht so sehr an Wollmäntel denken muss. Allerdings plane ich eine Weste aus Wolle für den jetzigen Frühling, aber das nur so am Rande. 

Die PANTONE Farben sind in diesem Jahr nicht so meins. Die Auswahl der Farben erfolgt nach durch Experten*innen. Dabei werden alle Bereiche des Lebens nach Farbtrends untersucht. Diese bilden dann die Farbpalette aus der auch die Farbe des Jahres herausgesucht wird. Bis auf die Farbe Nile Green passt nichts wirklich in mein Farbkonzept im Kleiderschrank. Für den Plott habe ich mir dann von den zwölf Farben einfach sieben ausgesucht die ich gut kombinieren konnte.

Wer schön sein will muss lachen

Eins ist klar, ein ehrlich lachendes und freundliches Gesicht macht glücklich. Nicht nur mich, sondern auch meine Umwelt. Beim Lachen spannen wir ca. 300 Muskeln an. Das ist meine ganz persönliche Form des Frühjahrssports. Lachen setzt Endorphine frei und der Körper bildet Antikörper. Das sind alles Gründe viel mehr zu lachen. Lachen ist ein angeborenes Ausdrucksverhalten, das wir scheinbar im Alter immer mehr vergessen. Es sei denn wir kommunizieren mit Neugeborenen und Kleinkindern. Dann lachen wir scheinbar automatisch. Um mich und andere daran zu erinnern, trage ich das T-Shirt. 

Das schwarze Basic T-Shirt aus Viskose ist ebenfalls selbstgenäht. Der Schnitt ist das Kimono Tee von MariaDenmark, welches ich schon mehrfach genäht habe. Außerdem hätte ich diesen Plott niemals auf ein gekauftes, günstiges Shirt plotten können. Ich kann einfach nicht mehr lachen, wenn ich erahne unter welchen Bedingungen so ein Shirt produziert worden ist. Ich habe auf das kostenlose Schnittmuster zurückgegriffen, bei dem ich den Halsausschnitt verkleinert habe.

Unsere Kultur und der Zeitgeist entscheiden darüber was wir als 'schön' empfinden. Mit ein bisschen mehr Lachfalten und Individualität können wir Einfluss auf Schönheit als Wert nehmen. Schön ist was gefällt und was glücklichmacht. Manchmal eben auch ein Lachen das von Herzen kommt. 
Diese Form des Statementshirts gefällt mir sehr und die Frühlingsfarben passen richtig gut dazu. Auch bei diesem Shirt habe ich wieder festgestellt, dass selber nähen nicht nur ein Lächeln auf die Lippen zaubert, sondern echt glücklich macht.

Ich kann Schnitt und Plottdatei nur empfehlen und freue mich, 
wenn viele dieser Shirts getragen werden.
SCHNITT
Kimono Tee von MariaDenmark,
 
MATERIAL
Viskosejersey (schwarz) von Stoffideen Hannover // Plottdatei von Hamburger Liebe über alles für selbermacher
 
SCHNITTANPASSUNGEN
Ärmelbündchen // Halsausschnitt verkleinert // Schnitt um ca. drei cm verlängert 

VERLINKT 

1 Kommentar:

  1. Tolles Shirt, tolle Farben, toller Text.
    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen

© Rabea Katharina Ebermann | 2013 - 2018 | www.rabeerchen.de | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss