Donnerstag, 20. Oktober 2016

Oversize Mantel für den Herbst #frauava #hedinaeht #rums

Es gibt Schnittmuster, an denen komme ich einfach nicht vorbei. FrauAva von hedinaeht ist eins davon. Nachdem ich in den vergangenen zwei Wochen meine Schnittmuster sortiert und aufgefüllt habe, hatte ich mir ein Kaufverbot verhängt. Dann habe ich die ersten Bilder von Nina in ihrem currygelben Mantel gesehen und wusste, dass ich eine letzte Ausnahme machen muss. Die Schnittmuster Namen von Nina gefallen mir immer sehr gut. Sie tragen Namen, aber nicht irgendwelche Namen. So habe ich beim neuesten Streich von Nina, wieder die Suchmaschine befragt und folgendes herausgefunden ...

Frau Ava gilt als erste namentlich bekannte, deutschsprachige Dichterin (*1060 | †1127 ). Ihre Weke sind alle religös geprägt. Alle zwei Jahre wird der Frau Ava Literaturpreis verliehen. 
Ich nutze diesen Input gern, denn dieses angelesene Wissen hat andere Menschen schon zu Millonären_innen gemacht. Dafür müsste ich allerdings erstmal in einer Quizshow sitzen. Wissen welches ich mir nebenbei und ohne Zwang anlese, bleibt einfach länger im Gehirn. So ist es einafch häufig bei mir.

Donnerstag, 6. Oktober 2016

A wie Albstoffe und Amsterdam | B wie Basics #rums

Die Liebe zu selbstgenähten Kleidungsstücken steht auch heute wieder im Fokus meines Blogbeitrags. Vor einer Woche habe ich Euch HIER erzählt und gezeigt, wie sehr ich das Nähen liebe.

Diese Woche mische ich ein paar ernste Gedanken unter meinen Beitrag. Dafür habe ich aber auch ein absolut tolles Bild zum wegträumen für Euch. Bei den 3°C die das Thermometer heute morgen angezeigt hat, würde ich mich gern schnell an eine Gracht in Amsterdam beamen. Die Kraft der Gedanken ist ja oft unterschätzt. Probiert es einfach aus!

Mein großer Wunsch ist es, möglichst viele Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank durch Selbstgenähte zu ersetzen. Natürlich nicht alles, aber eben einen Großteil. Dazu passt ein Spruch, den ich Anfang der Woche gelesen habe und der mich zum Nachdenken gebracht hat ...