Sonntag, 22. Mai 2016

Strand Shorts meets Malomi Hai #probenähen #nähelfe

|Werbung|
 
Ein Sommertag im Mai. So würde meine Überschrift für den heutigen Sonntag lauten. Der Frühling ist eine wunderbare Jahreszeit. Alles ist bunt und die Natur zeigt ihre unterschiedlichen Grüntöne. Es ist einfach herrlich. Das Frühlingswetter muss man wirklich genießen. Im Sommer sind die Farben nicht mehr so satt und kräftig. 






Mittwoch, 18. Mai 2016

Hochzeitsdeko die Gäste zum Schmunzeln bringt #personalisiertedeko #17

Eine Hochzeit kommt wohl nie ohne Deko aus. Die einen investieren mehr, die anderen weniger Kreativität oder Zeit in Basteleinheiten. Das ich einen großen Spaß an der Vorbereitung hatte wird wohl bei den Beiträgen zum Hochzeitsfieber am Mittwoch deutlich.

Die meiste Deko war für den Raum der Feier gedacht. Da wir das Wetter nicht wirklich einschätzen konnten, haben wir nur den Innenraum dekoriert. Das Außengelände haben wir für sich wirken lassen.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Something old ... #hochzeitsbrauch #16

Wer kennt Ihn nicht diesen Spruch ...

Neben der Tradiotion des Kranzbindens gibt es viele weitere Bräuche. Einige sind veraltet und andere lassen sich einfach neu auflegen. Während der Hochzeitsvorbereitungen habe ich mir viele Möglichkeiten überlegt die Bräuche irgendwie modern einzubinden, denn sie haben einfach einen ganz eigenen Charme. 

Der Brauch erfreut sich seit einigen Jahren auch hierzulande großer Beliebtheit. Wie ich dies umgestzt habe und wo er her kommt? 
Lest selbst!


Mittwoch, 4. Mai 2016

Ein Caketopper für die perfekte Hochzeitstorte #15 #caketopper #hochzeitsorte oder: on top of the hochzeitstorte



Heute gibt es einen etwas kürzeren Beitrag zur Blogreihe am Mittwoch. Der letzte hatte ja etwas mehr Text.


Die Hochzeitstorte für unsere Augusthochzeit hat meine liebe Schwägerin gebacken. Sie zaubert immer wieder die herrlichsten Nachtische und Kuchen, deshalb haben wir sie gefragt, ob sie unsere Torte backen würde. Passend zur Torte habe ich dann einen "Caketopper" gebastelt. Schnell, schön und selbstgemacht. Ein Bild vom Tortenanschnitt gibt es natürlich auch. Na, welche Hand war oben?

Sonntag, 1. Mai 2016

Neuigkeiten, die ein bisschen Zeit zum Lesen erfordern.


https://www.facebook.com/rabeerchen/Vielen Dank an alle, die sich diese Zeit nehmen ...

Entscheidungen brauchen Zeit. Wie alles im Leben. Und manchmal muss man Dinge einfach passieren lassen. So habe auch ich es in den letzten Monaten gehandhabt. Ich möchte ehrlich sein. Vollzeitjob und Online Shop haben sich nicht unter einen Hut bringen lassen. Um mich voll auf den neuen Job einstellen zu können habe ich den Online Shop geschlossen. Wenigstens für die erste Zeit, so war mein Plan. Aus Tagen wurden Wochen und aus Wochen Monate und nun sind schon über sechs Monate vergangen.
Wie lassen sich Job, Selbstständigkeit und Privat- und Familienleben vereinen und wann habe ich Zeit für mich?

Diese Frage habe ich mir in den letzten Wochen oft gestellt. Vielleicht ist die Zeit gekommen aufzuhören. Aber dann kam vor zwei Wochen eine liebe Email einer Interessentin und ich habe meinen ersten Auftrag in diesem Jahr genäht. Eine echte Herzenssache. Da ist mir klar geworden, dass es klappen muss. Also arbeite ich derzeit in jeder freien Minute an meinem Zeitmanagement und kremple mein Leben ein bisschen um.

Frühling ist Zeit für Veränderungen und so passieren manchmal Dinge die einen die Welt mit anderen Augen sehen lassen und manchmal kommen Emails genau zum richtigen Zeitpunkt.
Ich werde meinen Online Shop also wieder öffnen.

Allerdings wird es auch hier Veränderungen geben. Verstärkt werde ich mich um mein Herzensprojekt, die Hüllen für Diabetestagebücher kümmern. Zusätzlich wird es Einzelstücke geben, die hoffentlich sofort zu Lieblingsstücken werden. Es werden Unikate sein, die in liebevoller Handarbeit und Freude am Designen entstehen. Vielleicht eins im Monat, vielleicht auch mehr. Wer Interesse an einem handgenähten Unikat von RABEERCHEN hat, kann mich jederzeit per Email kontaktieren und nach Absprache etwas in Auftrag geben. Natürlich wird sich die Herstellungszeit verlängern, denn ich nähe allein. Dafür habt Ihr Qualität und ein mit Liebe genähtes Lieblingsstück im Kleiderschrank Eurer Liebsten.

Ich freue mich über alle die mir in den letzten Monaten geschrieben haben, einfach da waren oder mir ein Feedback gegeben haben. Mein Label ist wirklich eine Herzenssache und keine reine Geldeinnahmequelle. Ich möchte mit meinen Einzelstücken Menschen zum Lächeln bringen, da Ihr wisst, wer das Unikat genäht hat.
Alles im Leben hat seinen Wert und braucht seine Zeit.

Wenn Ihr weiterhin dabei bleiben möchtet, dann freue ich mich sehr. Weitere Infos gibt es dann in den nächsten Wochen. Also schaut mal wieder vorbei, gern auch hier auf dem Blog und lasst Euch auf die Veränderungen ein. Ich bin auch gespannt wie es wird.

Eine Veränderung kommt selten allein und deshalb habe ich Stoffe, bzw. Stoffreste übrig, die ich gern an Kreative weitergeben würde. Denn auch das Schonen von Ressourcen ist mir wichtig. Dazu dann auch bald mehr.
 
 
 
Einen wunderschönen Sonntag Abend! 
Alles Liebe,