Mittwoch, 30. März 2016

Zeitüberbrückung für Hochzeitsgäste #Fotoheft #10


Was machen wir eigentlich mit den Gästen wenn wir sie begrüßt haben? Die Frage, wie wir die Lücke logistisch füllen können, haben wir uns ziemlich früh gestellt. Immer wieder sind wir den Ablauf durchgegangen.

Wenn es regnet geht alles schneller, wenn die Sonne scheint haben wir mehr Zeit. Das Wetter ist selbst bei der organisiertesten Hochzeit nicht planbar. Wie also die Zeit überbrücken wenn man selbst gar nicht im Raum ist? Wir haben uns für Fotohefte entschieden.

Wie die Hefte aussahen und wie wir die Hefte gebastelt haben?

Mittwoch, 16. März 2016

Ein Gugelhupf aus Beton #kerzenständer #8



Unsere Hochzeitsfeier hat am Nachmittag stattgefunden. Wir hatten uns bewusst für ein Kaffeetrinken mit allen entschieden. So hatten wir die Möglichkeit, dass wirklich alle dabei sein konnten.
Zwischen unzähligen Ideen hatten wir einfach Lust etwas selber zu machen. Klar, eigentlich hätten wir die Zeit auch anders verbringen können aber diese kreativen Momente haben uns einfach sehr viel Spaß gemacht.

Knapp zwei Wochen vor der Hochzeit Kerzenständer aus Beton zu machen ist ein wirklich guter Test vor der Ehe. Wir haben uns für Zement aus dem Baumarkt entschieden und nicht für einen aus dem Bastelladen. Erstes Argument war der Preis und das zweite war die Lust am Ausprobieren.

Wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß! Es war ein wunderbarer Tag und eine tolle Erinnerung. Den Tag werden wir nicht vergssen. Diese Momente zu zweit, so kurz vor der Hochzeit sind einfach toll! Und unbezahlbar.

Diese Kerzenständer machen sich auch gut auf dem Balkon und lassen sich toll verschenken. Nachhaltig, individuell und praktisch so ein Gugelhupf aus Beton.

Donnerstag, 10. März 2016

Meine Leidenschaft auf Stoff #RUMS #cherrypicking #sewing


|Werbung|

Vor ziemlich genau vier Wochen kam hier ein Päckchen an. Gut bewacht vom Päckchen Wächter. Den kennt Ihr nicht? Am Besten lernt Ihr Ihn kennen, wenn Ihr Euch ein feines Stöffchen von der lieben Anke von Cherry-Picking bestellt.

Meine Leidenschaft auf Stoff ... das habe ich gedacht als ich diesen wunderbaren Jersey das erste Mal gesehen habe. Es war mitten in der Nacht und ich starrte begeistert auf's Handy. Und dann war die Bestellung auch schon aufgegeben.

Passend zum Motto ' NÄHEN IST WIE ZAUBERN KÖNNEN' habe ich den Stoff super schnell vernäht. Fast wie gezaubert! Normalerweise liegen die Stoffe bei mir eine Weile, dass ging mit diesem grauen Jersey aus der 'Sewing' Reihe nicht.

Mittwoch, 9. März 2016

Alte Tradition in neuem Kleid #pompom #7


http://www.rabeerchen.blogspot.de/2015/06/aus-alt-mach-neu-und-die-geschichte.html Bereits vor der Hochzeit habe ich einen Beitrag über meinen Braut PomPom geschrieben. Deshalb gibt es hier nur eine kleine Ankündigung zum damaligen Beitrag. Unzählige Taschen, Clutches und Beutel habe ich mir im Internet angesehen. Nichts gefiel mir auf Anhieb. Für die Fahrt nach dem Standesamt brauchten wir eh eine große Tasche und von daher sollte ich meine kleine Tasche nur das Nötigste. Ein Taschentuch für das Standesamt, Lippenstift und vielleicht noch ein Keks. Für den Notfall.

Wie so oft, befand sich die Lösung direkt vor meinen Augen. Ich hatte sie nur nicht wahrgenommen. Der Braut PomPom meiner Mutter aus den 80'er Jahren. Der sollte es werden, auf jeden Fall vom Design her. Weshalb ich nicht ihren genommen habe erfahrt Ihr im Original Beitrag aus dem Juni. Ein 'Klick' auf das Bild genügt und schon könnt Ihr beide PomPoms im Vergleich sehen.

Natürich habe ich hier auch noch ein Foto von unserem Fotoshooting für Euch. Der PomPom war perfekt zum Kleid. PomPom's finden sich nicht an der ersten Stelle bei den modernen Brauttaschen, aber für mich war es genau das Richtige.

Kennt Ihr die PomPom's noch oder habt Ihr die moderne Tasche gewählt? Und jetzt mal im Ernst, was war in Eurer Tasche drin?
Verratet Ihr es hier? Ich bin gespannt,

--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist Teil der Blogreihe Hochzeitsfieber am Mittwoch. Hier teile ich unser Hochzeitsfieber mit Euch! Es gibt kurze Beiträge und Anleitungen zum Nachmachen. Lasst Euch einfach inspirieren und schaut immer mittwochs hier vorbei. Ich freue mich!

Mittwoch, 2. März 2016

Selbst ist die Braut #brautgürtel #6

Brautgürtel ... ja oder nein?

Als ich mein Brautkleid gefunden hatte wusste ich, dass ich einen Brautgürtel haben möchte. Ganz in weiß konnte ich mir mich gar nicht vorstellen. Ursprünglich sollte mein Kleid auch gar nicht weiß sein, aber wie es eben so ist ... kam es anders. Früher habe ich immer wieder von einem weißen Kleid mit Spitze geträumt, warum ich es dann die letzen Jahre nicht mehr wollte, weiß ich nicht.


Umso glücklicher bin ich, dass ich mich dann doch für meinen Traum von weißer Spitze entschieden  habe. Einen kleinen Ausschnitt vom Kleid zeige ich Euch am Ende dieses Beitrages.

Dienstag, 1. März 2016

Kapuzenpullover 'Tony' für den Liebsten #nähenfürdenmann

|Werbung|
Heute gibt es auf  Blog eine kleine Premiere. Es ist der erste März und dieser Tag war im alten Rom ursprünglich der kalendarische Jahresanfang. Zeit für etwas Neues. Deshalb zeige ich Euch heute das erste Kleidungsstück für den Mann ist fertig. Endlich habe ich ein Schnittmuster gefunden, mit dem ich den Mann glücklich machen kann.

Er unterstützt mich von Anfang an und hat mich immer wieder ermutigt mit RABEERCHEN weiter zu machen. Es war mehr als an der Zeit den Liebsten auch endlich von den Nähkünsten profitieren zu lassen.

Also habe ich mich auf die Suche nach schlichten Stoffen gemacht und losgelegt. Herausgekommen ist ein schlichter, bequemer Hoddie, ganz nach dem Geschmack des Mannes.