Donnerstag, 25. Juni 2015

aus Alt mach Neu und die Geschichte dahinter

Das Kopieren von Vorhandenem ist etwas das meistens nicht gern gesehen wird. So ist es auch bei mir. Als ich auf der Suche nach einer Brauttasche, bzw. einem Brautbeutel vor lauter Ideen uns Inspiration gar nicht mehr wusste was ich wollte, kam meine Mama mit ihrem Brautbeutel daher. Was hatte ich mir schon überlegt ... eine Clutch sollte es sein, aus Kunstleder ... modern, schlicht, clean und einfach weiß. Ich muss aber leider gestehen, dass ich so eine Clutch immer schick finde, aber nie etwas hinein passt. Also werde ich am großen Tag auch eine große Tasche unter dem Tisch deponieren. Nach einigen Überlegungen und nach Rücksprache mit Mama und Trauzeugin kam ich zu dem Entschluss das eine moderne Clutch gar nicht zu meinem Kleid passt. Es muss also etwas Besonderes her!



Und dann stand ich da, in meinem Brautkleid und meinen Schuhen, vor meiner Mama, als diese ihren Brautbeutel in einer Tüte findet. Das sie ihn noch hat wusste sie gar nicht mehr. Früher habe ich damit immer gespielt und mich verkleidet, selbst das hat das gute Stück überlebt.
Meine Eltern sind mittlerweile glücklich geschieden und meine Mama hat wieder geheiratet. Da bin ich übrigens Trauzeugin. Eine ganz wundervolle Erfahrung, die nun auch nicht jede_r machen kann.   

Gleich mal eine Frage an Euch ... was feiert man nach fünf Jahren Ehe? 
Rosenhochzeit? Ochsenhochzeit? Hölzerne Hochzeit? Hier scheiden sich die Geister.  
Nun stand ich dort mit dem Brautbeutel meiner Mama der dieses Jahr 30 Jahre alt geworden ist und der Frage, was mache ich damit?
Ich habe ihn erstmal eingepackt und mitgenommen. Er passt zu meinem Kleid und ist klein und gut zu tragen. Denn Tasche in der einen, Brautstrauß in der anderen Hand und auf hohen Schuhen die Treppe zum Standesamt hoch ... das ist nicht meine Traumvorstellung. Ich brauche Bewegungsfreiheit und muss wenigstens selbstständig ein Taschentuch benutzen können. Die Tasche muss also mindestens am Handgelenk zu tragen sein. 

Die Entscheidung war gefallen: Es gibt Mama's Braut-PomPom 2.0.

Ich habe mir also ein Schnittmuster gemacht um die Höhe in etwa einzuhalten. Der Rest klappte dann wie von allein. Ich habe noch nie solche Falten gelegt und auch mit dem Seidenstoff auf der Baumwolle hatte ich es mir deutlich schwieriger vorgestellt.  

So nun zeige ich Euch die PomPoms im Vergleich

So ganz in weiß konnte ich den Beutel aber doch nicht nähen. Ich werde ihn nur für das Standesamt nutzen und danach wird er dann in die Erinnerungskiste wandern. Deshalb musste er einfach ein bisschen Farbmotto abbgekommen.

Für den ersten Versuch und natürlich mal wieder ohne Probelauf ... ich brauche das Adrenalin beim Nähen ... ist es wirklich mehr als gut geworden.
Beide Beutel lassen sich mit einem innenliegenden Kordelzug verschließen. So komme ich schnell an ein Taschentuch, einen Pfefferminbonbon oder meinen Ausweis.

Mit dem Brautbeutel habe ich neben den Schuhen und dem Kleid also etwas Neues das einen hohen Stellenwert für mich hat. Auch wenn es nicht derselbe ist, so ist es ein sehr ähnlicher und er erinnert uns an die damalige Zeit, ohne die es mich nicht geben würde. So kann man aus etwas Altem auch etwas Neues zaubern und behält dennoch die Geschichte dazu im Herzen. Eine Erinnerung an alte Tage, die eine neue Tür öffnen. Ich liebe es!
 b

Damit verarbschiede ich mich vorzeitig ins Wochenende! 
Der Herzensmann hat am Freitag die vorerst letzte fiese Prüfung und kann dann auch endlich mit Herz und Kopf bei den Hochzeitsvorbereitungen dabei sein. 
Ich freue mich und wünsche Euch ein schönes Wochenende!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Den PomPom könnt Ihr neben vielen anderen tollen Unikaten auch wieder bei RUMS finden. Endlich habe ich mal wieder mitmachen können. Jeden Donnerstag bewundere ich die kreativen Beiträge "rund um die frau" (eigentlich: rund ums weib) und bin immer wieder begeistert. Schaut doch auch mal vorbei, es lohnt sich! 
Außerdem schicke ich das wunderschöne Stück Erinnerung bei Scharly Klamottes Kopfkino vorbei. Denn ich habe mir den Schnitt ja selbst ausgetüftelt. Dort sind auch andere, großartige Dinge zu entdecken. Schaut mal vorbei.

aus Alt mach Neu und die Geschichte dahinter

Das Kopieren von Vorhandenem ist etwas das meistens nicht gern gesehen wird. So ist es auch bei mir. Als ich auf der Suche nach einer Brauttasche, bzw. einem Brautbeutel vor lauter Ideen uns Inspiration gar nicht mehr wusste was ich wollte, kam meine Mama mit ihrem Brautbeutel daher. Was hatte ich mir schon überlegt ... eine Clutch sollte es sein, aus Kunstleder ... modern, schlicht, clean und einfach weiß. Ich muss aber leider gestehen, dass ich so eine Clutch immer schick finde, aber nie etwas hinein passt. Also werde ich am großen Tag auch eine große Tasche unter dem Tisch deponieren. Nach einigen Überlegungen und nach Rücksprache mit Mama und Trauzeugin kam ich zu dem Entschluss das eine moderne Clutch gar nicht zu meinem Kleid passt. Es muss also etwas Besonderes her!

Dienstag, 23. Juni 2015

Der elefantastische Turnbeutel #probenähen #nähelfe

Werbung

Die praktischen Turnbeutel sind ja derzeit einfach nicht wegzudenken. Vor einigen Jahren hätte wohl auch keiner geglaubt, dass sie mal wieder ein echter Trend werden. Aber in regelmäßigen Abständen kommen die ein oder anderen Trends einfach wieder.
Ich hatte so einen Rucksack passend zum Schulranzen. Das war damals eben so. 
In diesem Beitrag verrate ich Euch einen Trick um Webfehler oder kleine Flecken zu verstecken und stelle Euch eine neue Linkparty vor.

 
Aus dem quadratisch, elefantastischen Baumwollstoff von Stoffe-Hemmers habe ich diesen Kissenbezug genäht. Passend dazu gab es dann auch einen Turnbeutel dazu. Schnell und einfach zu öffnen und perfekt für die Kleidung zum Kinderturnen oder die Wechselwäsche für die Kita. 


 
Kombiniert mit dem blauen Sternchen-Baumwollstoff kommt der Turnbeutel frisch und sportlich daher. Beim Nähen musste ich übrigens an einer Stelle improvisieren. Am Ende des Blogpost verrate ich Euch wie ich einen Webfehler kaschiert habe. Vermutlich fällt es Euch auf den Bildern gar nicht auf.  
Oder wer hat schon gesehen was da nicht hingehört?

Den Übergäng von Stoffen verschönere ich sehr gern mit einer Zackenlitze. Ich persönlich finde den Übergang dann einfach harmonischer. Beim Tunnelzug habe ich dann die blauen Stoff wieder aufgegriffen, so passt es schön zusammen. 



Die Rückseite habe ich einfach schlicht gehalten und auch den Tunenlzug aus dem quadratischen Baumwollstoff genäht. So bleibt immer die Möglichkeit den Rucksack von zwei Seiten zu tragen. So ein 2 in 1 Turnbeutel ist wirklich ein tolles Geschenk und es macht unheimlichen Spaß ihn zu nähen.
Den Innenteil des Turnbeutels habe ich ebenfalls mit dem Sternenstoff genäht. Durch die doppelte Baumwolllage bekommt er Stabilität und mehr Festigkeit. Die Lasche für die Kordel habe ich bewusst etwas höher gesetzt. Das mache ich immer, wenn ich für kleinere Kinder einen Turnbeutel nähe. So sind die Kordeln nicht so lang und der Turnbeutel sitzt gut. Die Kordel kann natürlich je nach Belieben verlängert werden. So wächst der Turnbeutel tatsächlich noch ein bisschen mit.

Jetzt zeige ich Euch das kleine Geheimnis des Turnbeutels ...
 
Auf dem Stoff war ein kleiner Webfehler. Dies kommt bei den Probedrucken ab und zu vor. Als Näh-Elfe für Stoffe-Hemmers bekomme ich diese Probedrucke um daraus wunderschöne Designbeispiele zu nähen. So war es also auch dieses Mal.
Die meisten sehen solche kleinen Webfehler oder Farbflecken gar nicht. Da ich den Turnbeutel aber verschenken wollte, hat es mich doch gestört. Beim Zuschneiden habe ich es übersehen (da seht Ihr schon, wie wenig die beiden Stellen auffallen). 
Zuerst wollte ich das Quadrat einfach durch ein anderes ersetzen, bzw. eines applizieren. 
Aber dann kam mir eine ganz andere Idee ... 


Die weißen Pfeile zeigen die winzig kleinen Webfehler auf dem Quadrat.
Mir kam die Idee, einfach zwei Noten aus einem Rest Folie zu plotten und die Stellen damit zu verstecken. Wenn man keinen Plotter hat, kann man auch einfach etwas mit der Hand ausschneiden. Die zwei Noten passen absolut ins Design und fallen gar nicht auf. 

Oder wäre Euch aufgefallen, dass die da gar nicht hingehören?

So lässt sich auch ein kleines Loch kaschieren. Ich habe nämlich schon einmal aus versehen in einen Stoff geschnitten. Wenn es sich also anbietet, würde ich das so immer wieder machen. Allerdings habe ich bei den gekauften Stoffen auch noch keine derartigen Webfehler entdeckt. 
Ich hoffe der Turnbeutel wird ein neuer treuer Begleiter für die kleine Dame und wird viele Abenteuer mit Ihr erleben. Durch seine Farbenpracht lässt er sich auch zu allem kombinieren und ist ein echter Farbtupfer auf dem Rücken. 


Welche Tricks habt Ihr um kleine Unregelmäßigkeiten in Stoffen zu verstecken?
Ich bin gespannt was Ihr so aus dem Nähkästchen zu erzählen habt. 

So ein farbenfroher Turnbeutel passt derzeit auch wirklich zu gut. So grau und regnerisch wie es momentan ist. Hoffentlich lässt sich der Sommer bald wieder ein bisschen mehr blicken. 
Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
 

Bevor ich Euch die Materialien verlinke, muss ich noch schnell etwas loswerden: 
Ab sofort gibt es eine neue Linkparty am Dienstag. Unter dem verheißungsvollen Buchstaben 'HoT' verbirgt sich die Handmade on Tuesday Linkparty, die heute sozusagen das Licht der Welt erblickt. 
Ich freue mich jetzt schon die vielen kreativen Beiträge zu sehen und mich durch tolle Beiträge zu lesen. 
Das ganze auf die Beine gestellt haben Claudi von Claudis Atelier, Heike von tinicodesign, Jana von January trifft June, Marlies von G'macht in Oberbayern, Rebecca von Jakaster, Sandra von WiWi your best friend und Tina von La più bella. Die Gastgeberinnen sind Katharina von greenfietsen und Kati von malamü.
Also ... Mädels ... ich bin gespannt und sage dann mal 'Stößchen', auf eine schöne 'Party'!

 --------------------------------------------------------------------------------

Material: 
(Hier verlinke ich, falls möglich, direkt alle Materialien)
Motivstoff "Sendung mit dem Elefanten": Stoffe-Hemmers
[100% Baumwolle]
Baumwolle (Sterne): Stoffe-Hemmers
Schnittmuster: selbst erstellt 

Zackenlitze: Die Kurzwaren Katze, Hannover
Plotter: Silohouette Portrait | Flexfolie: Plottermarie

Garn: weiß(100% Polyester) Universalnähgarn von Troja
(gekauft bei: Stoff Ideen Hannover)

Der elefantastische Turnbeutel #probenähen #nähelfe

Werbung

Die praktischen Turnbeutel sind ja derzeit einfach nicht wegzudenken. Vor einigen Jahren hätte wohl auch keiner geglaubt, dass sie mal wieder ein echter Trend werden. Aber in regelmäßigen Abständen kommen die ein oder anderen Trends einfach wieder.
Ich hatte so einen Rucksack passend zum Schulranzen. Das war damals eben so. 
In diesem Beitrag verrate ich Euch einen Trick um Webfehler oder kleine Flecken zu verstecken und stelle Euch eine neue Linkparty vor.

 
Aus dem quadratisch, elefantastischen Baumwollstoff von Stoffe-Hemmers habe ich diesen Kissenbezug genäht. Passend dazu gab es dann auch einen Turnbeutel dazu. Schnell und einfach zu öffnen und perfekt für die Kleidung zum Kinderturnen oder die Wechselwäsche für die Kita. 

Freitag, 19. Juni 2015

Herzmoment2015_Juni

Dein Herzmoment2015 im Juni


Es gab lange keinen Herzmoment mehr. Das tut mir sehr leid. Aber ich kann die Verlinkung nicht im Vorfeld freischalten und da es so viel zu tun gab, habe ich es einfach nicht geschafft. Nun besteht aber wieder die Möglichekit mitzumachen. 
Ich bin also gespannt auf neue Beiträge und Eure Herzmomente. Vielleicht seid Ihr ja wieder dabei. 


Was ist der Herzmoment 2014 und wie kann ich mitmachen? 

Hier sammeln wir unseren persönlichen Herzmoment2015 im Juni

Von der Geburt eines Kindes, über den ersten Kindergeburtstag, ein besonderes Näh- oder Bastelprojekt, eine wunderschöne Reise, einen Spaziergang, den neuen Job, eine Postkarte oder den lang gesuchten und wiedergefundenen Socken, es kann alles dabei sein.  

Eben alles was Euch im Juni so bewegt und bewegt hat. 

Auch Beiträge zu Themen bei denen man keinen Luftsprung macht sind willkommen. 

Oder auch der Moment in dem Ihr Euch gefreut habt, dass Ihr Euch kanpp nicht in den Finger genäht habt.



Ich bin sehr gespannt ob wir auch diesen Monat ein paar Momente zusammen bekommen.  

Jede_r fängt mal klein an und ich würde mich freuen wenn Ihr anderen von der Idee berichtet. 


Ihr dürft Euch das Bild gerne mitnehmen. Verlinkt dann bitte einfach die Seite Herzmoment2015. Dankeschön!




[Ihr könnt Eure Beiträge auch wieder löschen, falls Ihr Euch umentscheidet]

[Falls etwas nicht klappt, dann meldet Euch bei mir!]


 Also nehmt Euch einen Tee oder eine erfrischende Shorle, 
macht es Euch gemütlich und teilt Euren Herzmoment2015 mit uns!


↓↓↓ Einfach hier auf "add your link" klicken und dabei sein ↓↓↓


Herzmoment2015_Juni

Dein Herzmoment2015 im Juni


Es gab lange keinen Herzmoment mehr. Das tut mir sehr leid. Aber ich kann die Verlinkung nicht im Vorfeld freischalten und da es so viel zu tun gab, habe ich es einfach nicht geschafft. Nun besteht aber wieder die Möglichekit mitzumachen. 
Ich bin also gespannt auf neue Beiträge und Eure Herzmomente. Vielleicht seid Ihr ja wieder dabei. 


Was ist der Herzmoment 2014 und wie kann ich mitmachen? 

Hier sammeln wir unseren persönlichen Herzmoment2015 im Juni

Von der Geburt eines Kindes, über den ersten Kindergeburtstag, ein besonderes Näh- oder Bastelprojekt, eine wunderschöne Reise, einen Spaziergang, den neuen Job, eine Postkarte oder den lang gesuchten und wiedergefundenen Socken, es kann alles dabei sein.  

Eben alles was Euch im Juni so bewegt und bewegt hat. 

Auch Beiträge zu Themen bei denen man keinen Luftsprung macht sind willkommen. 

Oder auch der Moment in dem Ihr Euch gefreut habt, dass Ihr Euch kanpp nicht in den Finger genäht habt.



Ich bin sehr gespannt ob wir auch diesen Monat ein paar Momente zusammen bekommen.  

Jede_r fängt mal klein an und ich würde mich freuen wenn Ihr anderen von der Idee berichtet. 


Ihr dürft Euch das Bild gerne mitnehmen. Verlinkt dann bitte einfach die Seite Herzmoment2015. Dankeschön!




[Ihr könnt Eure Beiträge auch wieder löschen, falls Ihr Euch umentscheidet]

[Falls etwas nicht klappt, dann meldet Euch bei mir!]


 Also nehmt Euch einen Tee oder eine erfrischende Shorle, 
macht es Euch gemütlich und teilt Euren Herzmoment2015 mit uns!


↓↓↓ Einfach hier auf "add your link" klicken und dabei sein ↓↓↓


Donnerstag, 18. Juni 2015

Schon 'vorher' ans 'nachher' denken #9


Man soll nie vergessen DANKE zu sagen. Dieser Satz ist mir in der letzten Zeit häufig durch den Kop gegangen. Aus diesem Grund habe ich auch direkt zu Beginn der 'Hochzeitsbastelei' an unser DANKESCHÖN nach der Hochzeit gedacht.










Diese Wimpelkette ist natürlich farblich auf das Hochzeitsfarbmotto abgestimmt. Damit können wir dann beim Foto-Shooting direkt ein Foto für alle machen, die an diesem Tag an uns denken. So haben wir direkt ein Foto für die Dankeskarte. Da die Wimpelkette nicht aus Papier ist, können wir sie zur Not auch im Regen nutzen, allerdings möchte ich das eigentlich nicht. Immerhin heiraten wir im August und da sollte es sonnig sein. Hoffen wir auf's Beste! 

So eine individuelle Wimpelkette ist also mein 'must have' für alle Hochzeitsverrückten mit Hang und Macke zum einheitlichen Farbmotto. Genäht ist sie aus Baumwolle und mit Schrägband eingefasst. Dank des Plotters konnte ich die Schrift direkt selber aufbügeln!

Seid Ihr auch so komisch wenn es um Farben geht?
Bei mir muss es auf jeden Fall bei unserer Hochzeit alles zusammen passen. 
Einladung, Deko, Kleidung und und und!
So eine Wimpelkette habe ich schon häufig aus Papier/ Pappe gesehen. Ich wollte sie aber aus den Stoffen nähen, die ich so oder so schon für die Hochzeit vernäht habe. Wenn man so ein Nerd ist wie ich, dann kann der Perfektionismus beim Thema Hochzeit schon ein bisschen ausarten. 
Bisher ist aber alles im Normalbereich ... würde ich jetzt sagen!
Es macht einfach riesen Spaß alles vorzubereiten und die Vorfreude bis zum großen Tag mit viel Liebe zum Detail zu steigern. Außerdem ist es eine super Resterverwertung. Denn Die Wimpel habe ich aus dem Rest meines Brautgürtels genäht. Alles Leser_innen die mir bei Instagram folgen, haben schon ein bisschen mehr Einblick. Dort sind soweit ich weiß auch keine Gäste, es sei denn sie haben sich eingeschlichen. Mehr Einsicht in die Details gibt es dann hier auf dem Blog ab August für Euch.
 
Vielleicht heiratet ja von Euch jemand im Herbst und findet noch die ein odere andere Inspiration. Für alle die dann 2016 und später heiraten gibt es dann sicher einiges zu stöbern. Eigentlich kann man von den ganzen Vorbereitungen ja gar nicht genug bekommen.
Damit meine ich die Dinge die 'nice to have' sind. Die Sitzplatz-Planung steht hier nämlich noch auf dem Zettel. Da würde ich leider lieber zehn weitere Ketten nähen. Da bin ich froh, wenn wir für alle Gäste ein nettes Plätzchen finden.

Wer heiratet denn noch in diesem Jahr? 
Oder plant hier schon wer für 2016 und später? 
 
Man muss ja rechtzeitig anfangen. Und wenn Ihr denkt 'ist sie jetzt bekloppt?' Nee, die Traumlocations sind teilweise schon bis 2017 ausgebucht. Uns war das egal, denn wir feiern ein bisschen legerer in einer tollen Location und machen viel selbst. 
Ich bin schon ganz gespannt auf den Tag und freue mich so sehr!

Ein paar andere Bastelideen rund um das Thema Hochzeit habe ich ich in der Kategorie Hochzeitsfieber (klick)* für Euch.  


-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Wimpelkette könnt Ihr neben vielen anderen tollen Unikaten auch wieder bei RUMS finden. Endlich habe ich mal wieder mitmachen können. Jeden Donnerstag bewundere ich die kreativen Beiträge "rund um die frau" (eigentlich: rund ums weib) und bin immer wieder begeistert. Schaut doch auch mal vorbei, es lohnt sich! 
Die Wimpelkette habe ich hauptsächlich für mich genäht, allerdings werden die Gäste eher davon profitieren. Aber die Kette kann man danach auch noch für andere Fotos und Anlässe nutzen. Deshalb ist sie bei #rums genau richtig. 

Schon 'vorher' ans 'nachher' denken #9


Man soll nie vergessen DANKE zu sagen. Dieser Satz ist mir in der letzten Zeit häufig durch den Kop gegangen. Aus diesem Grund habe ich auch direkt zu Beginn der 'Hochzeitsbastelei' an unser DANKESCHÖN nach der Hochzeit gedacht.









Freitag, 12. Juni 2015

12 von 12 im Juni

Heute ist mal wieder der 12. des Monats. Irgendwie habe ich es die letzten Monate nie geschafft oder hatte dann doch keine 12 Bilder zusammen. Heute morgen ist es mir aber eingefallen und ich habe einfach das Handy in die Hosentasche gesteckt und ein bisschen fotografiert. 
Ein ereignisreicher Tag sollte es werden und nun sitze ich hier, 
vom Glück erfüllt und freue mich über den herrlichen Tag!

So habt Ihr Lust auf spektakuläre unspektakuläre Bilder aus dem Alltag? Dann los:
Der Tag startete mit einem späten, aber leckeren Frühstück. Anschließend habe ich Pakete fertig gemacht und sie zur Post gebracht. Mangels Zeit gab es heute Pizza vom Laden unseres Vertrauens. Schnell noch ein paar Melonenstücke mit Kokos und dann ging es auch schon los zur Kita vom Patenmädchen. Kennt Ihr den Sommerschnee? Überall liegen die Blütenblätter und tanzen im Wind...wie Schneeflocken im Winter.
Dann habe ich auf dern Herzensmann gewartet und wir haben die kleine Dame gemeinsam abgeholt. Anschließend ging es dann zum Spielplatz. Unmengen Sand-Eis und Sand-Kuchen haben wir verspeist. Am Ende gab es noch ein kleines Pixibuch und ein Stadtspaziergang mit herrlichem Panorama. Jetzt gibt es noch ... was auch sonst ... Melone!

Damit geht ein herrlicher Tag zu Ende. Ich bin dankbar für jede Sekunde und habe die Sonne heute richtig genießen könnnen. Bei der tollen Begleitung war es ein echter Spaß. 

Kommt gut ins Wochenende und bald lesen wir uns hoffentlich wieder. 

Dann habe ich den Blog vielleicht auch schon umgebaut. Gar nicht so leicht wie gedacht und bei dem Wetter kann ich mich einfach nicht lange mit HTML und CSS rumschlagen. 

Das waren meine 12 Bilder für den Juni und ich bin gespannt, was es heute bei Caro von Draussen nur Kännchen noch so zu sehen gibt. Schaut doch auch mal dort vorbei. Caro sammelt jeden Monat die 12 Bilder des 12. Tages im Monat!

12 von 12 im Juni

Heute ist mal wieder der 12. des Monats. Irgendwie habe ich es die letzten Monate nie geschafft oder hatte dann doch keine 12 Bilder zusammen. Heute morgen ist es mir aber eingefallen und ich habe einfach das Handy in die Hosentasche gesteckt und ein bisschen fotografiert. 
Ein ereignisreicher Tag sollte es werden und nun sitze ich hier, 
vom Glück erfüllt und freue mich über den herrlichen Tag!

So habt Ihr Lust auf spektakuläre unspektakuläre Bilder aus dem Alltag? Dann los:
Der Tag startete mit einem späten, aber leckeren Frühstück. Anschließend habe ich Pakete fertig gemacht und sie zur Post gebracht. Mangels Zeit gab es heute Pizza vom Laden unseres Vertrauens. Schnell noch ein paar Melonenstücke mit Kokos und dann ging es auch schon los zur Kita vom Patenmädchen. Kennt Ihr den Sommerschnee? Überall liegen die Blütenblätter und tanzen im Wind...wie Schneeflocken im Winter.
Dann habe ich auf dern Herzensmann gewartet und wir haben die kleine Dame gemeinsam abgeholt. Anschließend ging es dann zum Spielplatz. Unmengen Sand-Eis und Sand-Kuchen haben wir verspeist. Am Ende gab es noch ein kleines Pixibuch und ein Stadtspaziergang mit herrlichem Panorama. Jetzt gibt es noch ... was auch sonst ... Melone!

Damit geht ein herrlicher Tag zu Ende. Ich bin dankbar für jede Sekunde und habe die Sonne heute richtig genießen könnnen. Bei der tollen Begleitung war es ein echter Spaß. 

Kommt gut ins Wochenende und bald lesen wir uns hoffentlich wieder. 

Dann habe ich den Blog vielleicht auch schon umgebaut. Gar nicht so leicht wie gedacht und bei dem Wetter kann ich mich einfach nicht lange mit HTML und CSS rumschlagen. 

Das waren meine 12 Bilder für den Juni und ich bin gespannt, was es heute bei Caro von Draussen nur Kännchen noch so zu sehen gibt. Schaut doch auch mal dort vorbei. Caro sammelt jeden Monat die 12 Bilder des 12. Tages im Monat!

Donnerstag, 11. Juni 2015

Umbau bei RABEERCHEN

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

In den nächsten Tagen ändert sich das Layout von RABEERCHEN. Deshalb kann es sein, dass Ihr bei einem Besuch auf meinem Blog verwirrt werdet, da hier alles durcheinander gewürfelt ist. Wundert Euch nicht und kommt einfach wieder. Ab spätestens Montag, dem 15.06.2015 ist der Blog wieder normal erreichbar. Vielen Dank für Euer Verständnis!
 
ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

Umbau bei RABEERCHEN

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

In den nächsten Tagen ändert sich das Layout von RABEERCHEN. Deshalb kann es sein, dass Ihr bei einem Besuch auf meinem Blog verwirrt werdet, da hier alles durcheinander gewürfelt ist. Wundert Euch nicht und kommt einfach wieder. Ab spätestens Montag, dem 15.06.2015 ist der Blog wieder normal erreichbar. Vielen Dank für Euer Verständnis!
 
ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

Dienstag, 9. Juni 2015

quadratisch, bunt und gut #probenähen #nähelfe

|Werbung|
Passend zum sommerlichen Wetter kam letzte Woche wieder ein Paket von Stoffe-Hemmers ins Haus geflattert. Mein Einsatz als Näh-Elfe war wieder gefragt. Was für ein bunter und farbenfroher Stoff. Ich hatte direkt ein Bild vom fertig genähten Projekt im Kopf. Es sind auch direkt zwei Projekte geworden. Eins davon zeige ich Euch jetzt.

Die Kissenhülle fürs Kinderzimmer mit Hotelverschluss ist ratz-fatz genäht!



Durch die quadratische Anordnung wirkt der Stoff aus Baumwollpopeline direkt wie ein Patchwork Stoff. Deshalb habe ich mich entschlossen ein Kinderkissen daraus zu nähen. Das Kissen bekommt einen Hotelverschluss mit einem zusätzlichen Druckknopf. 
Ich habe beim Nähen fotografiert, so dass ich Euch auch ein Tutorial zum Hotelverschluss schreiben kann. Habt Ihr Lust? Dann lasst es mich wissen. 
Der genähte Kissenbezug hat die Maße 35cm x 35cm und somit eine schöne Größe für Kinder.
Das Kissen lässt sich mit einem Hotelverschluss verschließen. Ein Druckknopf ist nicht unbedingt nötig.
Das Kissen kann nach Lust und Laune mit anderen Stoffen kombiniert werden. Ich finde man kann aus dem Baumwollstoff tolle Projekte nähen. 
Beispielsweise Bettwäsche fürs Kind und vielleicht aus den Resten direkt Bettwäsche fürs Puppen/ Kuscheltierbett. Das wäre doch was oder?
Das Kissen ist eine schöne Geschenkidee und wird zum echten Eyecatcher im Kinderzimmer. Schnell zu nähen ist es ebenfalls und Ihr spart Euch das umständliche zusammennähen, das beim Quilten der Fall wäre. 

Mir kam noch die Idee, dass aus dem Stoff auch eine Krabbeldecke genäht werden kann. Wenn man sie füttert, könnte man die Quadrate mit der Nähmaschine nachmalen und es würde einem echten Quilt ziemlich ähnlich sehen. Vielleicht probiere ich es mit dem Reststück aus und zeige Euch, was ich damit meine.



Ich wünsche Euch eine wunerschöne Woche, mit ordentlich Sonnenschein!
Falls Euch das Kissen gefällt, dann lasst mir doch ein bisschen Feedback da.
Ich lese Eure Meinungen und Ideen immer sehr gerne!

 -----------------------------------------------------------------------------------

Material: 
(Hier verlinke ich, falls möglich, direkt alle Materialien)

Motivstoff "Sendung mit dem Elefanten": Stoffe-Hemmers
[100% Baumwolle] 
Baumwolle (Sterne): Stoffe-Hemmers 
Schnittmuster: selbst erstellt 
Garn: türkis (100% Polyester) Universalnähgarn von Troja
(gekauft bei: Stoff Ideen Hannover)

quadratisch, bunt und gut #probenähen #nähelfe

|Werbung|
Passend zum sommerlichen Wetter kam letzte Woche wieder ein Paket von Stoffe-Hemmers ins Haus geflattert. Mein Einsatz als Näh-Elfe war wieder gefragt. Was für ein bunter und farbenfroher Stoff. Ich hatte direkt ein Bild vom fertig genähten Projekt im Kopf. Es sind auch direkt zwei Projekte geworden. Eins davon zeige ich Euch jetzt.

Die Kissenhülle fürs Kinderzimmer mit Hotelverschluss ist ratz-fatz genäht!


Dienstag, 2. Juni 2015

Ringkissen passend zum Hochzeitsmotto

 
Während ich so für die eigene Hochzeit nähe, habe ich den Auftrag bekommen ein Ringkissen für zwei gute Bekannte zu nähen. Was für eine riesen Ehre! Es macht Spaß sich mit anderen zukünftigen Bräuten auszutauschen denn die verstehen einen, wenn man mal wieder zu Bridezilla mutiert. Erkennt Ihr Euch wieder? Dann habe ich am Ende des Blogposts eine Anlaufstelle für Euch. Nun also wieder zum Thema ... es hat mich wahnsinnig gefreut als ich die Anfrage bekommen habe. Wir hatten uns schon oft über unsere, doch unterschiedlichen, Hochzeiten ausgetauscht und so wusste ich schon ein paar Details und hatte eine riesen Motivation ein wundervolles Ringkissen zu nähen. 





 
Die Materialien waren schnell ausgesucht und dann ging es an die Farb- und Feinabstimmung. Details. Schrift usw. Ich nutze dann oft mein Fotobearbeitungsprogramm und lege etwas auf die Materialien. Das kostet Zeit, aber es soll eben perfekt werden und manchmal erleichtert einem ein Bild die Vorstellung. 
Die Hochzeitsfarben sind türkis und lila. Da die beiden am Strand heiraten, fiel mir die Muschel als kleines Highlight ein. Ein bisschen musste ich mit der Muschel rumprobieren. Denn so ein Ringkissen wird eben auch fotografiert und da soll doch alles perfekt aussehen.
Auf der Rückseite habe ich mich für eine schlichte Variante entschieden. Durch den Knopf bekommt das Kissen noch ein bisschen mehr Griffigkeit. Ich habe das gesamte Ringissen doppellagig genäht. Unter dem Seidenstoff noch ein Baumwollstoff, so bekommt das Kissen mehr Festigkeit und es scheint nichts vom Füllmaterial durch.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ringkissen. Es lag wirklich noch ein paar Wochen nach Fertigstellung bei mir. Immer wieder habe ich es betrachtet und mir vorgestellt, wie es am großen Tag der beiden wohl zur Geltung kommt. Alle Details sind auf die beiden abgestimmt und so ist es ein sehr persönliches Ringkissen, auch wenn man es nicht selbst gemacht hat. Oft bleibt bei der Vorbereitung nicht für alles Zeit und um so schöner ist es, wenn ich jemanden mit einem handgemachten Unikat erfreuen kann. 

Meine Lieben, ich wünsche Euch von Herzen eine wunderschöne Hochzeitsfeier und habe die besten Wünsche mit eingenäht. Während die Nähmaschine ratterte habe ich an Euch gedacht. So hoffe ich, dass alle diese Wünsche und Gedanken mit dem Kissen verbunden sind. Also ... auf Euch und Euren Tag! Ich freue mich so sehr, dass ein Teil von RABEERCHEN dabei sein darf!


Seid Ihr auch im Hochzeitsfieber?
Näht und bastelt Ihr auch viel selber?

Falls Ihr auch ein Ringkissen haben möchtet, dann schreibt mir einfache eine Mail an rabeerchen_diy@aol.com und wir entwerfen ein individuelles Ringkissen für Euren großen Tag!





So und nun an alle Hochzeits-Verrückten unter Euch ... Ich kann Euch nur den Blog der Bridezillasbloggen empfehlen. Da sammeln sechs ehemalige Bräute unterschiedliches zum Thema Hochzeit und das auf unterschiedlichste Weise. Schaut doch da einfach mal vorbei.






Seide, Baumwolle, Satainbänder (türkis), Muschel, Acrylfarbe, Flexfolie (lila), Füllwatte, Knopf, Garn 



Ringkissen passend zum Hochzeitsmotto

 
Während ich so für die eigene Hochzeit nähe, habe ich den Auftrag bekommen ein Ringkissen für zwei gute Bekannte zu nähen. Was für eine riesen Ehre! Es macht Spaß sich mit anderen zukünftigen Bräuten auszutauschen denn die verstehen einen, wenn man mal wieder zu Bridezilla mutiert. Erkennt Ihr Euch wieder? Dann habe ich am Ende des Blogposts eine Anlaufstelle für Euch. Nun also wieder zum Thema ... es hat mich wahnsinnig gefreut als ich die Anfrage bekommen habe. Wir hatten uns schon oft über unsere, doch unterschiedlichen, Hochzeiten ausgetauscht und so wusste ich schon ein paar Details und hatte eine riesen Motivation ein wundervolles Ringkissen zu nähen.