Mittwoch, 29. April 2015

Hurra Hurra der Pumuckl ist (bald) da #probenähen #nähelfe

|Werbung|
Bereits vor einigen Tagen habe ich den Schlafanzug, der auch als Wohlfühlkombi genutzt werden kann, auf meiner Facebookseite gezeigt. Jetzt möchte ich Euch schnell ein paar weitere Bilder präsentieren. 
Auch bei diesem Stöffchen hat das Team von Stoffe-Hemmers mir wieder genau die richtige Farbkombi zugeschickt. Sie trifft genau meinen Geschmack. 

Von Anfang an war klar: Aus dem Pumuckl Stoff muss etwas bequemes werden! Die Motive sind so detailliert und schön ausgewählt. Das zuckersüße Bett von Pumuckl bekommt auch noch eine ganz besondere Rolle. Spätestens auf den weitern Bilder erfahrt Ihr es. 

Mittwoch, 15. April 2015

Wie der Brautstrauß zu einer bleibenden Erinnerung wird ...



Im April 2014 habe ich auf der Hochzeit meiner Schwägerin ihren wunderschönen Brautstrauß gefangen. Zunächst hatte ich mich im Hintergrund gehalten. Der erste Wurf ging direkt an die Decke ... und dann beim zweiten Wurf wäre er fast auf den Fußboden gefallen, also habe ich natürlich zugegriffen. 
Wer kann so einen Strauß denn bitte verschmähen? So hing er nun im Flur unserer Wohnung. 
Ich habe mich immer wieder daran erferut, vor allem auch, weil ich weiß, dass wir nun in diesem Jahr heiraten werden. 
 
Aber was macht man nun mit diesem Strauß, der nun wirklich auch kein kleiner ist?
Niemals hätte ich ihn wegwerfen können, abgesehen davon bringt das vermutlich Unglück. Auf dem Schrank staubt er ein und wir haben auch gar nicht so viel Platz. Dann habe ich irgendwann abends beim Scrollen durch die Instagram-Welt einen Brautstrauß im Bilderrahmen entdeckt. Allerdings habe ich das Bild nie wieder gefunden und so kreiste diese Idee permanent in meinem Kopf.
Da nun der erste Hochzeitstag des glücklichen Paares anstand, wollte ich den Brautstrauß unbedingt zurück schenken. Allerdings nur in Teilen. Im Ganzen bringt es sicher auch wieder Unglück!

Also habe ich mich wie verrückt auf die Suche nach DIY's gemacht und nichts, aber auch gar nichts gefunden. In meinem Kopf kreiste immernoch die Idee mit dem Bilderrahmen und so einen zu finden war schon schwerer als gedacht. Denn das gute Teil nennt sich Objektbilderrahmen und nicht nur Bilderrahmen. Schließlich bin ich bei idee. der Creativmarkt fündig geworden. Im Internet wollte ich nicht bestellen, da die Zeit knapp war und ich den Rahmen vorher anfassen wollte.

Jetzt zeige ich Euch, wie der Brautstrauß in den Bilderrahmen kommt:
Die Materialien die ich benutzt habe liste ich Euch unter diesem Post gerne auf.
Der Objektbilderrahmen ist von der Firma Rico. Auf die Verarbeitung werde ich am Ende des Posts eingehen.
Aufgrund des Materials habe ich den Rahmen zunächst etwas geschliffen. Um das Glas nicht zu beschädigen habe ich den Übergang abgeklebt, damit ich nicht auf dem Glas schleife. Beachtet dabei, dass Ihr ein Klebeband nutzt, welches sich leicht lösen lässt und keine Rückstände auf dem Glas hinterlässt. 
Kleiner Tipp: Bevor Ihr das Klebeband aufklebt klebt es kurz auf Euren Handrücken, dann verliert es schon ein bisschen Klebkraft.

Anschließend habe ich den Rahmen mit einem Hochglanzlack lasiert. Auch hier habe ich die Übergänge wieder abgeklebt. Der Rahmen ist relativ rau gewesen und bekommt so einen schönen Glanz. Das perfekte finish würden Experten_innen wohl sagen!
Das Foto haben wir bei Rossmann sofort ausdrucken lassen. Damit alles gleichmäßig aussieht habe ich ein Passepartout aus Papier ausgeschnitten. Das Ausschneiden hat der Plotter übernommen, es geht aber auch ganz einfach mit der Hand. Das Foto mit doppelseitigem Klebeband auf den Einschub des Rahmens kleben und "fertig ist die Laube" würde meine Mutter sagen. Alternativ kann man es auch noch mit 2 oder 2 Tropfen Klebstoff zusätzlich fixieren.
Jetzt geht es so richtig los ... denn nun muss der Brautstrauß auseinander genommen werden. Das Gefühl dabei war schon komisch. Ich habe alles auf ein altes Handtuch gelegt, denn die kleinen Blüten haben sich teilweise gelöst.


Jetzt werden vorsichtig die Blumen sortiert. So kann man direkt sehen welche sich am besten eignen.

Ich habe mich dazu entschlossen wirklich von jeder Blume etwas in den Bilderrahmen zu legen.



Die Rosenköpfe habe ich separat angeklebt und aus den restlichen Blüten ein Sträußchen gebunden. Hier konnte ich noch ein Teil des großen Blattes hinenbinden. Das Sträußchen habe ich mit einem Rest Band umwickelt. Dieses Band war vorher auch um den Brautstrauß gewickelt. Die Gräser des "Schweifs" habe ich doppelt gelegt, die Perlen neu aufgefädelt und mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert. Die Lücken habe ich dann mit dem Schleierkraut und weiteren Blüten gefüllt. Anschließend habe ich alles auf die Heizung gestellt, damit es gut trocknet.

Zur besseren Übersicht habe ich das Bild für Euch beschriftet.
Das war es dann auch schon. Das Rückteil wird vorsichtig hineingeschoben. Die Handhabung erklärt sich von selbst. Ich habe um den gesamten hinteren Teil ein Transparentes Klebeband geklebt. So kann das Seitenteil beim Aufhängen nicht herausfallen und man sieht den Streifen nicht, wenn das Bild an der Wand hängt. 
Fertig ist unser Geschenk zum ersten Hochzeitstag.

So sieht der Rahmen dann im Ganzen aus! Toll oder?

Ich finde es ist ein richtig individuelles Geschenk und eine wirklich bleibende Erinnerung für jedes Brautpaar. Je nach Blumen kann man wirklich alle in Teilen weiterverarbeiten. Natürlich sollte man den Brautstrauß vor dem Trocknen mit ein bisschen Haarspray besprühen. Diesen Tipp habe ich aber erst nach ca. einem Jahr bekommen, da war es schon zu spät. Allderings finde ich die Blüten auch so noch total schön. 

Der fertige Rahmen gefällt mir sehr gut. 
Vielleicht habt Ihr jetzt auch Lust Euren Brautstrauß oder einen gefangenen Strauß in einem Objektbilderrahmen zu präsentieren. 

Folgende Materialien habe ich benutzt:
  • Objektbilderrahmen 
  • Foto (Maße ca. 15x20cm) es muss dann auf ein quadratisches Maß zurecht geschnitten werden
  • getrocknete Blüten und weitere Teile des Brautstrußes 
  • Klebstoff & Sekundenkleber
  • Schere
  • Schmirgelpapier (fein)
  • Klebeband (doppelseitig)
  • Klebestreifen (Masking Tape usw.)
  • Passepartout
  • Transparenter Lack (Hochglanzlack aus dem Baumarkt o.ä.)
  • Pinsel

Kleine Anmerkung zum Objektbilderrahmen der Firma RicoDesign:
Bisher hat mich das Bastelmaterial der Firma immer sehr überzeugt. Allderings ist dieser Bilderrahmen wirklich nicht gut verarbeitet worden. Der Preis liegt bei ca.12,00 € und das finde ich für einen Rahmen nicht unbedingt günstig. Dennoch hätte ich mehr bezahlt, wenn er besser verarbeitet worden wäre. Er war sehr fransig und das Holz ist sehr dünn. Die Bilderrahmen die ich bei idee. der Creativmarkt zur Auswahl hatte waren alle relativ schief und Nut und Feder nicht im 45° Winkel. Er ist sehr leicht und wirkt nicht sonderlich stabil. Das Schleifen und Lackieren haben ihn deutlich hochwertiger gemacht. Grundsätzlich ist es gut, dass er unbehandelt ist, aber wenn es auf kosten der Qualität geht, dann wirkt es einfach nicht mehr. Gerade das Ausgefranste Holz wirkt so, als wenn es in der Verarbeitung maximal ein drittel des Preises gekostet hat. Liebe Firma RicoDesign, der Rahmen ist toll, aber ein bisschen bessere Verarbeitung würde ihn deutlich schöner aufwerten. 

Wie habt Ihr Eure Sträuße aufbewahrt? Habt Ihr sie irgendwann weggeworfen?
Ich bin gespannt. Erzählt doch mal ...


Falls Ihr nun auf die Idee gekommen seid auch so etwas zu basteln würnsche ich Euch viel Spaß dabei. Schickt doch gern mal ein Foto oder schreibt mal wieder wenn Ihr mit einem Objektbilderrahmen gebastelt habt.
Ich wünche Euch viele kreatie Ideen und bin gespannt, was Ihr daraus macht.

Dienstag, 14. April 2015

Geburtstagskrone mit wechselbarer Ziffer



Am Geburtstag darf eine richtige Krone natürlich nicht fehlen. 
Deshalb habe ich dem Patenmädchen zum 2. Geburtstag natürlich ein solches Krönchen genäht.

***

Bereits zum ersten Geburtstag wollte ich ihr eine Krone nähen, deshalb hatte ich den Rohling auch schon fertig. Allerdings habe ich mich spontan für eine Variante zum Binden entschieden. Später kann man die Kordel auch gegen einen Gummizug eintauschen!


Sonntag, 12. April 2015

12 von 12 im April

Und wieder ist ein Monat rum. Heute ist wieder der 12. und das heißt es gibt 12 Bilder vom Tag für Euch.

Da der 12. des Monats manchmal so überraschend kommt wie Weihnachten schaffe ich es meist nicht Fotos nach einem Thema aufzunehmen. Heute halte ich mich auch direkt kurz, denn wir haben gestern kräftig ein Brautpaar gefeiert. Deshalb haben wir es heute ruhig angehen lassen. Das lag nicht am Alkoholkonsum sondern eher daran, dass wir viel getanzt haben. Denn es war eine türkische Hochzeit und für mich ein emotionales Highlight dieses Jahr. 

Gestern Nacht nur schnell das Kleid und den Schmuck über einen Stuhl geworfen, die Hochzeit war einfach so großartig und ich konnte endlich wieder die geliebten Ohrringe tragen. 

Da habe ich heute doch tatsächlich die Sandalen ausgepackt. 

Der Stadteil ist so herrlich bunt. Und das nicht nur wegen der Blumen, sondern vor allem wegen der schönen Hausfassaden. Es ist wie in den Büchern von Petterson&Findus ... überall findet man etwas Neues. 

Gewundert habe ich mich heute mal wieder über die "akribische Absicherung" der Baustelle in unserer Straße. Wozu steht der Bauzaun eigentlich daneben? Diese Logik ist Kunst!

Die kleinen Gärten zwischen den Parklücken sind einfach immer herrlich. 

Neue Kunst, die sich unter alten Plakaten verbirgt. Let love in ... also macht die Herzen auf!

Die Reste vom Geburtstagskuchen vertilgt. Auf das Patenmädchen! 

Zwei Hasen mussten auch dran glauben ... hier natürlich nur die aus Schokolade!

Der Kaktus vom Herzensmann hat seit dem wir uns kennen noch nie geblühlt. Jetzt erstrahlt er in einem satten pink. Ich dachte schon er lebt gar nicht mehr. Ein super Zeichen für dieses Jahr!

Sonntag ist irgendwie zum Waschtag mutiert. So startet man aber immer hin mit einem guten Gefühl in die Woche. 

Deshalb gibts auch das beliebten Socken-Memory. Wer kennt's? Es ist super wenn fast aussschließlich schwarze Socken getragen werden.

Ins Geschenk von Freunden haben wir auch schnell reingeblättert. Ob wir das bis zur Hochzeit fertig bekommen? 

 ***

Das waren meine 12 Bilder für den April und ich bin gespannt, was es heute bei Caro von Draussen nur Kännchen noch so zu sehen gibt. Schaut doch auch mal dort vorbei. Caro  sammelt jeden Monat die 12 Bilder des 12. Tages im Monat!

Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart mit viel Sonne, 
guter Laune und tollen Momenten!

Mittwoch, 8. April 2015

Herzmoment2015_März

Dein Herzmoment2015 im März

Mittlerweile haben wir schon April. Die fleißigen Leser_innen unter Euch haben es bemerkt ... es gab keinen Herzmoment2015 im März. Eigentlich wollte ich einfach überspirngen und mit dem April starten, aber was ist wenn nun jemand einen besonderen Moment im März hatte?!? Also habt Ihr nun noch bis zum 15.04.2015 die Möglichkeit Euren Herzmoment2015_März hier zu verlinken.
Ich bin gespannt und entschuldige mich, dass es so spät erst geklappt hat. 

Die Bachelorarbeit und alles was dadurch liegen geblieben ist, haben mich komplett vereinnahmt. Jetzt bin ich aber so langsam wieder in der Bahn und freue mich, wenn Ihr weiterhin dabei seid und Eure Momente hier sammelt. 

Was ist der Herzmoment 2014 und wie kann ich mitmachen? 

Hier sammeln wir unseren persönlichen Herzmoment2015 im März
Von der Geburt eines Kindes, über den ersten Kindergeburtstag, ein besonderes Näh- oder Bastelprojekt, eine wunderschöne Reise, einen Spaziergang, den neuen Job, eine Postkarte oder den lang gesuchten und wiedergefundenen Socken kann alles dabei sein.  
Eben alles was Euch im März so bewegt und bewegt hat. 
Auch Beiträge zu Themen bei denen man keinen Luftsprung macht sind willkommen. 
Oder auch der Moment in dem Ihr Euch gefreut habt, dass Ihr Euch kanpp nicht in den Finger genäht habt.

Ich bin sehr gespannt ob wir auch diesen Monat ein paar Momente zusammen bekommen.  
Jede_r fängt mal klein an und ich würde mich freuen wenn Ihr anderen von der Idee berichtet. 

Ihr dürft Euch das Bild gerne mitnehmen. 
Verlinkt dann bitte einfach die Seite Herzmoment2015. Dankeschön!
[Ihr könnt Eure Beiträge auch wieder löschen, falls Ihr Euch umentscheidet]
[Falls etwas nicht klappt, dann meldet Euch bei mir!]

 Also nehmt Euch einen Tee, macht es Euch gemütlich und teilt Euren Herzmoment2015 mit uns!


↓↓↓ Einfach hier auf "add your link" klicken und dabei sein ↓↓↓
 -

Dienstag, 7. April 2015

Frühlingshose - Lütte Büx Teil 2


Fast zwei Wochen ist es her, da habe ich Euch die LÜTTE BÜX von DRAMINA als Jeansversion gezeigt. Während des Probenähens habe ich noch eine zweite Shorts genäht. Die zweite Shorts wollte ich unbedingt in der winzigen Größe 56 nähen. Sie ist wirklich unglaublich süß geworden!


***
Die Jeansversion hat ein Bündchen inklusive Gummizug bekommen. Die gepunktetet zweite Variante wird aber so oder so nur sehr kurz getragen, so dass ich es mit einer Öse ausprobieren wollte. Für kleine Mini-Menschen würde ich aber nach wie vor zu einem breiten Jersey-Bündchen tendieren. Aber diese Version passt einer Puppe und von daher konnte die Öse einwandfrei getestet werden. 


Freitag, 3. April 2015

Frohe Ostern mit Hoppelhasi

Es ist Karfreitag, eigentlich noch zu früh um sich Frohe Ostern zu wünschen! Allerdings habe ich hier noch ein paar schnelle Bilder, bevor wir uns auf die Autobahn begeben. Ein kleiner Abstecher zur Familie steht an, damit wir auch die Ostertüten verteilen können. [Dazu gibt es dann nach Ostern ein paar Bilder].

Beim Probenähen zum Wind und Wetter Parka habe ich bereits gesehen, dass Svenja vom Label Lotte&Ludwig am Hoppelhasi arbeitet. Irgendwie hatte ich das dann aber wieder aus den Augen verloren. 
Eigentlich sollte das Shirt ein Geburtstagsshirt für das Patenmädchen werden, allerdings haben wir schon einiges zusammen und sie sollte nicht überhäuft werden. Klar ... sie ist das tolleste Patenmädchen der Welt und schenken ist super, aber wir versuchen uns trotzdem immer wieder zu bremsen.





Damit das Shirt nicht liegen bleibt und zu klein wird, soll es also im Osterkörbchen landen.

Da fiel mir dann auch Hoppelhasi wieder ein. Perfekt!





Die Vorlage gibt es HIER und eine Anleitung ist natürlich auch direkt dabei.

Donnerstag, 2. April 2015

Bibi und Tina meets Frau Hilda #nähelfe


-RABEERCHEN ist also endlich wieder beim #rums dabei. Eigentlich wollte ich Euch den Rock schon in der letzten Woche zeigen.



Als NÄH-Elfe hat man schon einen wundervollen Job. Als ich diese beiden Stoffe aus dem Päckchen von Stoffe-Hemmers geholt habe, hatte ich sofort ein Schnittmuster im Kopf. Es sollte unbedingt eine Frau Hilda von hedinaeht werden.


***


Dank des Sturmtiefs gibt es auch ein Foto aus dem Hausflur, denn die Bilder draußen sind nichts geworden. Bei dem Wetter hatte ich auch keine Lust mehr einen zweiten Versuch zu starten. Über Ostern werde ich vielleicht noch ein schönes Bild machen können, dass ergänze ich dann. Vielleicht schneit es ja auch ... man weiß es nicht!